Release 2.51.0: Unterstützung für Firmenlastschriften

In den vergangenen Wochen sind wieder zwei neue Versionen von Fakturia ausgeliefert worden, zuletzt die Version 2.51.0 am 28.04.2021. Folgende Features und Erweiterungen sind enthalten:

Unterstützung für Firmenlastschriften

Mit Fakturia lassen sich SEPA-Lastschriften einfach und kostengünstig direkt über die Hausbank abwickeln. Bisher konnte hierfür nur auf die Lastschriftart “Basis-Laststschrift” zurückgegriffen werden. Ab sofort sind auch die im B2B-Bereich üblichen Firmenlastschriften möglich. Um SEPA-Lastschriften aus einem Kundenvertrag als als Firmenlastschrift einzuziehen, muss das Lastschriftmandat am Kunden als Firmenlastschrift gekennzeichnet werden:

API: Vertrag bearbeiten

Um einige Parameter eines Vertrages per API ändern zu können, steht jetzt auch ein PUT-Endpoint für den Vertrag zur Verfügung:

API: Konfiguration Rechnungsversand-Modus

In der Fakturia-GUI können Sie am Vertrag einstellen, ob Rechnungen direkt automatisch per E-Mail an den Kunden zugestellt werden sollen oder nicht. Diese Einstellung lässt sich nun auch über die REST-API (bei Update oder Erstellung eines Vertrages) vornehmen:

Steuersätze mit Dezimalstellen

Fakturia ermöglicht die Pflege von weltweiten Steuersätzen. Die Eingabe des Steuersatzes war bisher aber auf Ganzzahlen beschränkt. In einigen Ländern wie beispielsweise der Schweiz sind jedoch Dezimalzahlen im Steuersatz üblich. Um auch mit diesen Steuersätzen arbeiten zu können, haben wir das System entsprechend erweitert.

API: Custom Prices pflegen

Pro Kundenvertrag lassen sich die Preise eines Aboartikels beliebig überschreiben. Dies war bisher aber nur über die GUI möglich. Die Sonderpreise können nun auch über die API gesetzt werden:

API: Kunde von Mahnlauf ausschließen

Besonders wichtigen Kunden möchte man u. U. keine automatisierten Mahnmails zukommen lassen. Neben einer Einstellungsmöglichkeit im Kundenstammsatz in der GUI, lässt sich dieser Parameter nun auch über die API setzen:

finAPI: Löschen von Bankverbindungen

Einmal hinzugefügte Bankverbindungen können aktuell nicht mehr aus dem finAPI-Account manuell entfernt werden. Mit der neuen Fakturia Version ist dies nun möglich. Sollten Sie Probleme mit einer Bankverbindung haben, entfernen Sie diese am besten komplett und fügen Sie das Konto dann wieder neu hinzu.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*