Subscription Billing ist nicht unbedingt ein ganz neuer Begriff und doch fragt sich mancher, was damit genau gemeint ist. Dabei handelt es sich um eine Abonnement-Abrechnung, also eine Abrechnungsmethode, mit der sie als Händler Ihrem Kunden eine bestimmte Dienstleistung oder ein Produkt in Rechnung stellen. Dies erfolgt automatisch zu einem bestimmten Zeitpunkt bzw., einem fixen Zeitplan. Subscription-Management ist hervorragend geeignet, um in der vermehrt digitalen und Dienstleistungs orientierten Welt korrekt abzurechnen.

Viele Menschen schließen Abonnements ab, ob in Sachen Unterhaltung, zur Nutzung von Online-Plattformen, oder Webseiten von Nachrichten-Agenturen. Fitness-Angebote, Food-Boxen, Software bis hin zu Fahrzeugdiensten werden mittlerweile über Aboverträge angeboten. Anstatt ein Produkt zu kaufen, werden stattdessen die Dienstleistungen nach Bedarf in Anspruch genommen. Abo-Dienste verzeichnen weltweit ein großes Wachstum in allen Branchen. Flexibilität ist ein Vorteil, hinzu kommt der Wunsch der Verbraucher, mehr geliehene Produkte nutzen zu können anstatt physische Güter anzusammeln. Der Vorteil solcher Aboverträge besteht darin, dass Sie garantierte Einnahmen haben, zu einem bestimmten Zeitpunkt in bestimmter Höhe.

Um Aboverträge korrekt abzurechnen, müssen die wiederkehrenden Zahlungen pünktlich und korrekt abgerechnet werden. Das so genannte Recurring Billing, die wiederkehrende Abrechnung, sorgt dafür, dass Ihr Unternehmen zu den gegebenen Intervallen die entsprechenden Rechnungen erstellt, an den Kunden versendet und die Zahlung überwacht. Eine Subscription-Billing-Software verwaltet alle Daten des Kunden, die Termine, Fälligkeit der Zahlungen, Eingang der Beträge und vieles mehr. Es erfolgt eine Monetarisierung der Leistung gemäß der Aboverträge.

Durch Abonnements können Geschäftsmodelle wachsen und neue Chancen eröffnen. Durch die Abos und das Subscription Billing entstehen Vorteile für das anbietende Unternehmen und seine Kunden. Sie als Anbieter profitieren von einer langen Kundenbindung, der Verbraucher erhält Abrechnungen und kann seine Ausgaben auf längere Sicht planen. Beide bleiben in Verbindung. Ein gutes Subscription-Management ist erforderlich, um eine zufriedenstellende Abwicklung des Recurring Billing für beide Seiten zu garantieren.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*