Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-ID) dient der eindeutigen Kennzeichnung von Unternehmen mit Sitz in der Europäischen Union. Unter dem Aspekt der Umsatzsteuer dient sie im nationalen Rahmen sowie innerhalb der EU der Abwicklung des Dienstleistungs- und Warenverkehrs. Jeder selbstständige Unternehmer benötigt eine Umsatzsteuer ID, wenn er innergemeinschaftliche grenzüberschreitende Geschäfte ausübt.

Die Umsatzsteuer ID zeichnet sich durch zwei Buchstaben, die der Zahlenkombination vorangestellt sind, aus. Diese beiden Buchstaben kennzeichnen das Herkunftsland. Der Länderkennung folgt eine aus neun Ziffern bestehende Zahlenkombination. Die Kombination aus beidem ermöglicht die eindeutige Zuordnung und Identifizierung eines Unternehmens.

Steuernummer oder Umsatzsteuer-Identifikationsnummer?

Jeder Steuerpflichtige, auch angestellte Arbeitnehmer, bekommen vom Finanzamt eine Steuernummer zugewiesen. Die Steuernummer bildet die Grundlage zur lückenlosen steuerlichen Erfassung.

Die Umsatzsteuer ID wird dagegen nur an Unternehmen bzw. Selbstständige vergeben. Die Vergabe erfolgt auf Antrag. Unverzichtbar ist die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer vor allem für den Geschäftsverkehr innerhalb der EU. Ist ein Unternehmen ausschließlich in Deutschland tätig reicht die vom Finanzamt vergeben Steuernummer zur Identifikation aus. Alle grenzüberschreitenden Geschäftsvorgänge machen die Angabe der USt-ID erforderlich.

Die Besteuerung der Umsatzsteuer für innergemeinschaftliche Lieferungen sowie im europäischen Geschäftsverkehr lässt sich ausschließlich auf Basis der Steuer Identifikationsnummer abwickeln.

Auch Kleinunternehmer, die nach §19 des Umsatzsteuergesetzes (UstG) arbeiten und keine Umsatzsteuer ausweisen, benötigen die Steuer Identifikationsnummer, wenn sie Geschäfte innerhalb der Europäischen Union betreiben.

Wo kann man eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer beantragen?

Die Steuer Identifikationsnummer wird wie die steuerliche Identifikationsnummer (IdNr) vom Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) auf Antrag herausgegeben. Unter www.formulare-bfinv.de kann der Antrag für die USt-ID auch online erfolgen. Zur Antragsstellung ist allerdings die Angabe der persönlichen Steuernummer erforderlich.

Wann muss die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer auf der Rechnung angegeben werden?

Die Umsatzsteuer ID muss immer dann auf der Rechnung angegeben werden, wenn grenzüberschreitende innergemeinschaftliche Lieferungen und/oder Leistungen innerhalb der EU erbracht werden. Sind beide Unternehmen im Besitz einer Umsatzsteuer ID kann das Reverse-Charge-Verfahren angewandt werden.

Die Angabe der Steuer Identifikationsnummer ist im Übrigen auch im Impressum auf der Webseite anzugeben.