Giropay ist ein von verschiedenen Banken legitimiertes Bezahlverfahren, das ein wenig der SofortÜberweisung ähnelt. Doch was versteht man genau unter dieser Methode und wie funktioniert sie?

Was bietet das Verfahren?

Die hauptsächlichen Ziele dieses Bezahlverfahrens bestehen darin, eine schnellere und sichere Methode zu erschaffen, die den Wünschen von Onlineshop-Betreibern und deren Kunden gleichermaßen gerecht wird. Dementsprechend dauert das Zahlen mit diesem Verfahren tatsächlich nur wenige Sekunden und es gibt kaum Ausfallrisiko.

Über dieses verminderte Risiko freuen sich vor allem die Verkäufer, denn es erleichtert ihre Arbeit. Giropay prüft die Zahlungsfähigkeit des Kunden vor dem Abschluss des Kaufs und tätigt keine Zahlungen, wenn nicht genug Kapazität vorhanden ist. Mit dem Feature der giropay-ID kann der Shop-Betreiber außerdem die Volljährigkeit eines Kunden durch seine Bankverbindung nachweisen.

Käufer hingegen profitieren von der sofortigen Zahlung und der direkten Verarbeitung der Bestellung. Digitale Waren sind sofort verfügbar, physische können gleich versandt werden. Dafür hat giropay jedoch kein Widerrufsrecht und Geld kann nicht über das Verfahren zurückgebucht werden.

Wie funktioniert Giropay?

Giropay ist ein Online-Zahlungsverfahren, mit dem man bezahlen kann, ohne sich bei der Bank einzuloggen und ein Überweisungsformular auszufüllen. Stattdessen funktioniert die Überweisung direkt vom Online-Shop aus.

Zunächst werden Sie vom Shop gebeten, Ihre Bankleitzahl einzugeben. Anschließend leitet die Website Sie zu Ihrer Bank weiter, wo Sie Ihre Kontonummer und die PIN Ihres Online Banking Accounts eingeben. Bei höheren Beträgen muss außerdem oft noch eine TAN eingegeben werden, das kommt aber auch auf die Bank an.

Durch diese Methode ähnelt das Verfahren der Sofortüberweisung. Diese ist jedoch ein externer Anbieter, der bloß eine Zusammenarbeit mit den Banken pflegt. Giropay hingegen ist direkt von den Banken legitimiert.

Wer kann die Methode anwenden?

Für die Nutzung von giropay müssen Sie sich nicht registrieren. Diese Bezahlmethode ist kostenlos und für alle Kunden der unterstützenden Banken automatisch verfügbar.

Die giropay GmbH wurde bereits 2006 in der Zusammenarbeit verschiedener Banken wie der Postbank und den Volksbanken Raiffeisenbanken gegründet. Das Verfahren wird nicht von allen, jedoch von vielen Banken akzeptiert. Zu diesen zählen neben den bereits genannten auch comdirect, alle Sparkassen und die Deutsche Kreditbank.