» Beratungsgespräch vereinbaren
» Fakturia testen

Rechnungen schreiben wie im Schlaf.

Gemäß § 3 E-Rechnungsverordnung, E-RechV sind Unternehmen bei der Rechnungsstellung an öffentliche Einrichtungen des Bundes seit November 2020 dazu verpflichtet, die Rechnung in elektronischer Form (E-Rechnung) auszustellen.

Diese Pflicht soll nach aktuellen Planungen ab Januar 2025 grundsätzlich auf alle Rechnungen an gewerbliche Kunden (B2B-Kunden) ausgeweitet werden. Konkret bedeutet dies, dass Unternehmen jede Rechnung an einen B2B-Kunden in elektronischer Form ausstellen müssen.

Dabei genügt es nicht, die Rechnung einfach im PDF-Format zuzustellen. Eine E-Rechnung muss bestimmte Standards erfüllen. Weitläufig werden hierbei die Formate XRechnung und ZUGFeRD akzeptiert.

Grundlage für diese neue Regelung sind Überlegungen der EU, den Umsatzsteuerbetrug weiter einzudämmen. In diesem Zusammenhang ist auch die Initiative VAT in the Digital Age (ViDA) entstanden.

Mit Fakturia in Sachen E-Rechnung auf der sicheren Seite

Unsere Subscription-Management-Software unterstützt bereits seit 2019 die digitale E-Rechnung. Mit uns automatisieren und digitalisieren Sie dabei ganz nebenbei auch Ihren Abrechnungsprozess: Denn jede von Fakturia erstellte Rechnung bzw. E-Rechnung wird ganz automatisch und ohne jede manuelle Freigabe direkt an den Kunden per E-Mail zugestellt.

Erfahren Sie mehr über die vielen Leistungsmerkmale von Fakturia, von denen Sie und Ihr Business profitieren werden!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner